Wahnsinn Thailand

Weshalb "Täglicher Wahnsinn Thailand"?

In Thailand, wie anderswo in der Welt, geschehen täglich Dinge, die für Leute aus einem anderen Kulturkreis von erstaunlich bis sonderbar wirken, manchmal ganz einfach wahnsinnig. Im Guten wie im Schlechten.

Viele dieser kleinen Ereignisse, welche in der Thailändischen Presse für Schlagzeilen sorgen, schaffen's nie in die deutschsprachigen Medien. Häufig zeigen sie Mentalität und Kultur Thailands besser als Headlines.

Weil ich mich selbst seit meinem ersten Besuch in Thailand für Land und Leute begeisterte, pflüge ich mich seither täglich durch die hiesigen News. In diesem Blog bereite ich kleine und grosse, wahnsinnige Geschichten des Lebens in Thailand auf. Ich hoffe, das Lesen macht sie manchmal nachdenklich, macht manchmal so viel Spass wie mir.

Auszug aus der Definition Wahnsinn gemäss Wikipedia

Das Wort „Wahnsinn“ ist eine Rückbildung des 18. Jahrhunderts aus dem Adjektiv „wahnsinnig“, das schon im 15. Jahrhundert nachweisbar ist. Vorbild war das Wort „wahnwitzig“, welches auf das althochdeutsche wanwizzi zurückgeht. 

Dabei bedeutet das althochdeutsche wan (ie. *(e)uə-no „leer“) ursprünglich „leer, mangelhaft“ (vgl. lat. vanus, engl. waning). „Wahnwitz“ bzw. „Wahnsinn“ bedeuteten also in etwa „ohne Sinn und Verstand“. 

Dadurch, dass wan und Wahn (ahd. wân „Hoffnung, Glaube, Erwartung“) sprachgeschichtlich zusammengefallen sind, haben sich die Bedeutungen gegenseitig beeinflusst: „Wahn“ wurde zur falschen, eingebildeten Hoffnung, der alte Wortbestandteil wan wird heute als das etymologisch nicht verwandte „Wahn“ wahrgenommen.

Heute werden die Wörter „Wahnsinn“ und „wahnsinnig“ im allgemeinen Sprachgebrauch neben ihrer alten Bedeutung auch im übertragenen Sinn sowohl in positiver als auch in negativer Weise zur Bezeichnung außergewöhnlicher, extremer Zustände benutzt.