Sonntag, 26. April 2015

Der König am Fluss

Keine Kommentare :
Seine Majestät der König verliess am Freitag das Siriraj Krankenhaus für einen privaten Besuch des Royal Thai Navy Convention Center am Chao Phraya. 


Der 87-jährige König Bhumipol betrachtet das vorbeiziehende Leben auf dem Chao Phraya. 
König Bhumipol verliess das Chalerm Prakiat Gebäude des Siriaj um 14.10 Uhr mit hell scheinenden Gesicht und fuhr in einer königlichen Wagenkolonne zum Royal Thai Navy Auditorium in Bangkok Yai. Nach seiner Ankunft wurde er in den Chonlathi Raum im dritten Stocks des Gebäudes gefahren. Von dort aus betrachtete er den Chao Phraya und das Leben der Menschen auf dem Fluss.

Vor 9 Jahren hatte er hier königliche Gäste aus aller Welt zu seinem 60. Thronjubiläum begrüsst und mit ihnen die Prozession der königlichen Barke betrachtet.

Seine Majestät verbrachte dort etwa 70 Minuten und kehrte um 15.25 Uhr ins Siriraj Krankenhaus zurück.

Aus einer Pressemitteilung des National News Bureau of Thailand. 

Wussten sie, dass König Bhumipol seine Jugend in der Schweiz verbrachte?

18 Jahr in der Schweiz

König Bhumipol Adulyadei - ausgesprochen übrigens Bhumipon Adunjadei, ein l am Ende einer Silbe wird auf Thai als n ausgesprochen - wird am 5. Dezember dieses Jahres 87 und ist seit dem 9. Juni 1946 König von Thailand.

Geboren in den USA, verbrachte er einen Grossteil seiner Jugend in der Schweiz. Von 1933, ein Jahr nach dem Sturz der absoluten Monarchie im damals noch Siam genannten Land, brachte seine Mutter ihre drei Kinder, zwei davon spätere Könige von Thailand, nach Lausanne in der Schweiz.


Die Villa Vadhana in Pully bei Lausanne, in der König Bhumipol seine Jugend verbrachte. 
Nach 18 Jahren am Genfer See kehrt er erst im Dezember 1951 endgültig nach Thailand zurück und übernahm die Regierungsgeschäfte. Er war bereits Vater der im April geborenen Prinzessin Ubol Ratana und eineinhalb Jahre zuvor, am 5. Mai 1950 in Bangkok zum König gekrönt worden. 


Abreise mit dem Zug: Am 3. November 1951 verliess König Bhumipol mit seiner Frau die Schweiz. 
Seit dem tragischen, nie vollends geklärten Tod seines 2 Jahre älteren Bruders und damaligen Königs Ananad war er wohl seit 1946 Amtsinhaber, die Regierungsgeschäfte hatte aber sein Onkel, Prinz Rangsit Prayurasakdi, Fürst von Chai Nat und 52. von 77 Söhnen König Chulalongkorn's, wahrgenommen.


Der schwer beschädigte Fiat Topolino des König nach dem Unfall. 
Mit seiner Frau, Königin Sirikit, hatte er sich am 9. Juli 1949 im engsten Familienkreis verlobt, sie war damals 17. Er hatte sie 1947 bei einem seiner Ausflüge mit dem Auto in Paris kennen gelernt. 

Ihre Beziehung vertiefte sich nach einem schweren Unfall Bhumipol's auf der Strasse von Lausanne nach Morges im Oktober 1948, bei dem er eine Auge verlor und eine Gesichtslähmung erlitt. Die beiden heirateten eine Woche vor der Krönung. 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen