Montag, 23. März 2015

Neues Leben für illegale Hotels

Keine Kommentare :
Mehr als 200 illegale Hotels in Cha-Am werden registriert, nachdem ein revidierter Entwurf der Verordnung über die Nutzung von Altbauten vom Kabinett gebilligt wurde.  


Die meisten der kleineren Hotels und Resorts in Thailand verfügen über keine Lizenz.  
Surapong Techaruvichit, Präsident der Thai Hotels Association THA, sagte, das in den letzten Monaten im bekannten Badeort 14 Hotels und Resorts lizenziert, 49 im Prozess dazu wären.

Ergänzend sagte er, dass weiteren 140 Unterkünften in der nächsten Phase später im Jahr ebenfalls eine Bewilligung erteilt werde. 

Das Kabinett hatte einer Regulierung zugestimmt, damit Typ A - weniger als 50 Zimmer -  und B Hotels - weniger als 50 Zimmer, aber mit Gastronomie - registriert werden können.

Typ C und D hatten nie Probleme die Bauvorschriften für Hotels einzuhalten, weil es grosse Betriebe mit einer Reihe an Dienstleistungen sind.


Zur Zeit verstossen aber die meisten kleineren Hotels in Thailand gegen das Gesetz zur Hotelkonstruktion des Innenministeriums. Viele dieser Hotels stehen in Bangkok und den sechs wichtigsten Tourismuszentren.

"Das Kabinett billigte einen überarbeiteten Entwurf über die Nutzung von bestehenden Gebäuden im Rahmen der Revision der Land- und Bauvorschriften", erläuterte Surapong. Als Ergebnis könnten bestehende, nicht registrierte Hotels und Resorts, die die geforderten Hotel Standards nicht erfüllen, trotzdem lizenziert werden.

"Jetzt, da die Regierung das neue Gesetz genehmigt hat, möchte die Thai Hotel Association Cha-Am zum ersten Ort machen, an dem wir alle Hotel Betreiber zu einer Lizenz verhelfen."

Die THA plant auch, sich dieses Jahr mit Hoteliers aus sechs anderen Destinationen - Bangkok, Phuket, Pattaya, Chiang Mai, Koh Samui, Hua Hin -  zu treffen und alle Betriebe zu registrieren. 


Gemäss ihren Angaben sind aktuell 4'876 Hotels in diesen sechs Orten illegal, nur 773 sind registriert - eine Tatsache, die Surapong Sorge über die allgemeine Qualität von Unterkünften macht.

Surapong konzentrierte auf die genannten sechs Destinationen, weil sie gemäss Agoda die populärsten Ziele von Touristen in Thailand sind.

Er sagte, dass in den gegen 5'000 nicht registrierten Hotels 168'929 Zimmer angeboten werden.

"Viele Hotels operieren illegal, weil es ihnen aufgrund der harten Registrierungsbedingungen nicht gelang, eine Lizenz zu bekommen oder auch einfach keine haben wollten."

Üblicherweise haben registrierte Hotels höhere Betriebskosten, etwas was viele nicht lizenzierte Hotels und Resorts gerne vermeiden.

Quelle: Nation

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen