Dienstag, 31. März 2015

Amnestie zum 60. Geburtstag

Keine Kommentare :
35'000 Häftlingen in Thailand wird aus Anlass des 60. Geburtstags ihrer königlichen Majestät, Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn am 2. April Amnestie gewährt.

Phra Tep, der Engel, wie Thais die Prinzessin nennen, wird von der Bevölkerung sehr geliebt.  
Unter das Amnestiegesetz fallen Gefangene, die mindestens 3 Jahre oder die Hälfte ihrer Haftstrafe abgesessen und noch weniger als 1 Jahr bis zur Entlassung verbleibt.

Behinderte oder an Krebs, Lepra, Aids oder chronischer Nierekrankung leidende Insassen werden ebenfalls entlassen, wenn sie mindestens 3 Jahre hinter Gittern verbracht oder die Hälfte ihrer Haftstrafe abgesessen haben.

Behinderte Insassen oder diejenigen, die an Krebs erkrankt sind, Lepra, Aids, chronischer Nierenerkrankung wird auch befreit werden, wenn sie mindestens drei Jahre lang diente oder die Hälfte ihrer Haftstrafen.

Frauen, die erstmals eine Haftstrafe verbüssen und die Hälfte ihrer Strafe verbüsst haben, die über 60 Jahre alt sind und mindestens 2 Jahre eingesessen sind, jene über 70 und Erstverurteilte unter 20, welche die Hälfte ihrer Strafe hinter Gittern abgesessen haben und alle, die sich tadellos verhalten haben und noch weniger als 2 Jahre in Haft vor sich haben, werden freigelassen.

Zum Tod verurteilte Häftlinge werden verschont, ihre Strafe zu lebenslanger Haft umgewandelt. Zu lebenslanger Haft verurteilten Gefangenen wird die Strafe auf 50 Jahre reduziert und die Restverweildauer hinter Gittern je nach Verhalten weiter reduziert.

Quelle: Thai PBS

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen