Sonntag, 11. Januar 2015

Thailand's Verkehrsminister fordert Fluggesellschaften zu höheren Preisen auf

Keine Kommentare :
Thailand's Militärregierung bittet die inländischen Billigfluglinien ihre Ticketpreise zu erhöhen, da sie die Marktanteile von Busunternehmen schwinden lassen. 
Bus von Bangkok nach Chiang Mai
Busunternehmen sind in Thailand unter Druck durch Billigfluglinien. 
Der Verkehrsminister, Air Chief Marshal Prajin Janthong sagt, die günstigen Tarife für Inlandflüge behindern die öffentlichen Busunternehmen in Thailand.

"Wir können den Billigfluglinien keine Tarife vorschreiben, aber wir werden mit ihnen eine Absprache suchen, die Ticketpreise nicht zu tief anzusetzen, weil sie andere öffentliche Verkehrsmittel behindern."

Seine Stellungnahme kam, nachdem Suchinda Cherdchai, Besitzerin von mehreren grossen Busunternehmen, einen Beschwerde bei der Regierung eingereicht hatte. Sie beklagte sich, dass die inländischen Fluggesellschaften ihr Geschäft unter Druck setzen und Flüge teilweise billiger als Busfahrten anbieten.


Die staatliche Borisat Khon Song, "die Transport Firma", besorgt den Verkehr zwischen den Provinzen. Es gibt in beinahe jedem Ort mit mehr als 10'000 Einwohnern einen Busbahnhof. 

Die Busse fahren zu festen Zeiten und sind auch online reservierbar. Auf langen Strecken werden Zwischenstopps eingelegt, auf denen mittels der im Preis inbegriffenen Coupons Mahlzeiten inbegriffen sind. 

Die Firma besitzt rund 900 eigene Busse, die hauptsächlich mit der wohlklingenden Bezeichnung VIP versehen sind. Vertragspartner sind Privatunternehmen wie die von Suchinda, sie betreiben rund 8'500 Busse.

Bekannt als Lady Giew hat sie starke Bindungen mit den thailändischen Behörden. Gemäss Isra News haben ihre Unternehmen in den letzten 10 Jahren Verträge im Wert von 1.9 Mia. Baht mit mindestens 8 staatlichen Stellen abgeschlossen.

Nach einem Treffen mit Vertretern aus der Reisebus Branche hatte Prajin vergangenen Monat Reportern gesagt, er sei besorgt darüber, dass immer weniger Passagiere mit Bussen reisen.

"Es gibt immer weniger Passagiere auf Routen wie Bangkok-Chiang Mai und Bangkok-Phuket und in andere Provinzen im Nordosten. Der Hauptgrund dafür sind die billigen Promotionstickets der Billigfluglinien."

Der Flug ins 700 Kilometer von Bangkok entfernte Chiang Mai dauert 1, die Busreise 10 Stunden. Ein Flugticket kostet je nach Tag und Zeit zwischen 700 und 2'000, die Busreise nach Komfort zwischen 600 und 1'000 Baht.

Busse geraten durch rücksichtslose Fahrweise und schwere Unfälle immer wieder in die Schlagzeilen.

Da auch staatlich und von begrenzter Kapazität wird die Bahn vom Verkehrsminister wohl nicht als Konkurrenz angesehen.

Quelle: Khaosod

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen