Freitag, 23. Januar 2015

Chiang Mai ist bereit zum Kampf gegen illegale Unterhaltungslokale

Keine Kommentare :
Der Gouverneur von Chiang Mai hat seine Behörden und die Polizei angewiesen, allen Arten von Unterhaltungslokalen auf täglicher Basis zu inspizieren. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Lokale mit Lizenz Dienstleistungen anbieten.

Karaoke Chiang Mai
Karaoke Bar in Chiang Mai: nun soll Schluss gemacht werden mit illegalen Lokalen. 
Gouverneur Suriya Prasatbandit hat beschlossen mit Schurken und anderen zwielichtigen Betreibern aufzuräumen.

Seine Ankündigung kommt als Reaktion auf Beschwerden über die nicht lizenzierte Pink Lady Karaoke Bar, in welcher kürzlich 4 Touristen aus Malaysia eine Rechnung über 114'000 Baht präsentiert wurde. Eine Untersuchung des Falles führte zur Schliessung von drei weiteren nicht lizenzierten Betrieben.

Der Gouverneur räumte ein, dass weiterhin einige zweifelhafte Karaoke Bars mit Hilfe von Schmiergeld an Beamte existieren würden. Doch von nun an würden solche Lokale mit Aufzeichnungen von Gesprächen auf schwarze Listen gesetzt, damit sie nicht mehr in der Lage sind, Ärger zu verursachen.

Abgesehen von illegalen Lokalen werden die Behörden zukünftig auch ein wachsames Auge auf Transportdienstleister zu werfen. Einige von ihnen sind bekannt dafür, von Touristen überrissene Preise zu verlangen.

Der Gouverneur hat auch die Bewohner von Chiang Mai aufgerufen, ihm in dieser Mission zu helfen, damit die Provinz ihren guten Ruf bewahren kann.

Quelle: NNT

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen