Mittwoch, 3. Dezember 2014

Abriss von Luxus Hotel in Bangkok angeordnet - zu schmale Strasse für 24 Stockwerke

Keine Kommentare :
Das oberste Verwaltungsgericht hat die Bangkok Metropolitan Administration und das Pathumwan Bezirksamt dazu verurteilt, das 24-stöckige Luxus Hotel Aetas and Residence in den nächsten 60 Tagen abzureissen.
Zu schmale Strasse: das Aetas Hotel und Residence in Bangkok muss weg. 
Das Urteil kam, nachdem sowohl der Gouverneur von Bangkok als auch das Bezirksamt für schuldig gesprochen wurden, ihr Pflichten zur Erteilung der Baubewilligung nur fahrlässig wahrgenommen haben.

In der Verordnung des Buildings Control Acts BE 2522 ist festgehalten, dass ein Gebäude mit mehr als 8 Stockwerken oder höher als 23 Meter nicht in einer Strasse mit weniger als 10 Metern Breite gebaut werden darf.

Der Soi Ruamdree, in der das Aetas Hotel and Residence steht erfüllt diese Bedingung nicht. Messungen von 8 verschiedenen Punkten zeigten Breiten zwischen 9.146 und 9.658 Meter.


Standort des Aetas im Herzen Bangkoks. 
Die Entscheidung des Gerichts beendet einen 6-jährigen Rechtsstreit von 24 langjährigen Anwohnern gegen die Bangkok Metropolitan Administration und das Pathumwan District Office.

Suchart Sawasdiskul, einer der Kläger, sagte, obwohl er auch Sympathie für das Hotel habe, in welches sehr viel Geld in den Bau investiert wurde, hätten die Bauherren sehr wohl gewusst, dass die Strasse nicht 10 Meter breit sei, aber immer behauptet, die Bewilligung der Stadtverwaltung erhalten zu haben.

Er denkt, dass die Beamten, welche die Bewilligung vergaben, zur Rechenschaft gezogen werden und den Schaden bezahlen müssten.

Der Direktor des Bezirksamtes Pathumwan, Sitthichai Thuansakon, meinte nur, er müsse die Urteilsbegründung genau lesen, bevor er entscheide, was als nächstes zu tun sei.

Trotzdem erwähnte er noch, dass das Hotel seine Behörde oder die Stadtverwaltung Bangkok's verklagen oder gegen den Abriss Beschwerde einreichen könne.

Quelle: Thai PBS

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen