Sonntag, 16. November 2014

Ayutthaya - ausgezeichnet als Weltmetropole des 17. Jahrhunderts

Keine Kommentare :
Ayutthaya wurde von Businessinsider als eine der bedeutendsten Städte in der Geschichte der Menschheit ausgezeichnet. Die ehemalige Hauptstadt Siams wurde als eine von 16 Städten weltweit geehrt.
Historical Park Ayutthaya
Wat Mahatat im Historical Park Ayutthaya: zeugt von der früheren Pracht Siams.
Bewertet wurden die Metropolen nach ihrer Bedeutung in einer bestimmten Zeitspanne in der sie den Übergang von einer Epoche in die Nächste symbolisieren, wo Kultur, Kunst, Architektur oder Handel in dieser Zeit einzigartig waren.


Ayutthaya wurde als bedeutendste und schönste Stadt im 17. Jahrhundert erkoren. Seit 400 Jahren Hauptstadt Siams hatte sie sich als internationales Handelszentrum etabliert und zählte 1 Mio. Einwohner.

In einem der vielen Nachbarschaftskriege eroberten burmesische Truppen Ayutthaya am 7. April 1767 und brannten die Stadt ab. Obwohl schon bald wieder zurückgewonnen, behielt der erste König der bis heute währenden Chakri Dynastie den vermeintlichen Rückzugsort Bangkok als Hauptstadt.

Für den Bau der neuen Hauptstadt wurden Steine aus der alten Hauptstadt verwendet, um Macht und Ruhm der alten Metropole weiterzuführen. Die Pracht Ayutthaya's aber wurde nicht wieder aufgebaut. 


Nicht zuletzt weil die Stadt, im 14. Jahrhundert noch nahe am Meer gelegen, im Laufe der Zeit durch Sediment Bildung immer weiter landeinwärts rutschte und damit strategisch ungünstig lag. Heute liegt Ayutthaya rund 100 Kilometer vom Meer weg.

In seiner Blütezeit umfasste Ayutthaya 3 Königspaläste, 375 Tempelanlagen und 94 Stadttore, die von 29 Verteidigungsforts geschützt wurden. Händler aus Frankreich, Portugal, England, Holland und Japan wohnten in eigenen Stadtbezirken, abgesondert von den etwa 1 Million Siamesen.

Historical Park Ayutthaya
Berühmter, in Baum eingewachsener Kopf einer Buddha Statue aus der Blütezeit. 
Der Reichtum gründete auf einem Überschuss von Nahrungsmitteln sowie Steuern und Abgaben, die auf Handel und Transport erhoben wurden. Handelsbeziehungen bestanden mit China, Java, Malaysia, Indien, Ceylon, Persien, Japan, Portugal, Frankreich, Holland und England.

Heute erinnert der viel besuchte historische Park Ayutthaya, ein Weltkulturerbe der Unesco an die ehemalige Weltmetropole.

Andere Städte, die es in die Liste der führenden Städte in einem Zeitraum der Menschengeschichte geschafft haben, sind beispielsweise Rom vom 2. bis zum 5. Jahrhundert, Bagdad vom 9 bis 11. und London im 19. Jahrhundert.

Quelle: NNT

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen