Sonntag, 19. Oktober 2014

Thaksin der Gewinner des Militärputsches - meint Chalerm

Kommentare :
Chalerm
Chalerm Yoobamrung 2012. 
Der frühere stellvertretende Premierminister Chalerm Yoobamrung denkt, Thaksin Shinawatra sei der Gewinner des Militärputsches und die Pheu Thai Party werde die nächsten Wahlen gewinnen.

Kein Mitglied der Regierung von Thaksins Schwester Yingluck sei wegen Korruption angeklagt worden. "Bestärkt wird dies durch die Tatsache, das die Militärmachthaber um Prayuth Chan-o-cha niemandem vorgeworfen hat, nicht loyal zur Monarchie zu sein", sagte Chalerm.

"Die Demokraten und das People’s Democratic Reform Committe PDRC sind diejenigen, die Blut schwitzten und nichts erhielten. Thaksin scheint der Glücklichste zu sein. Eigentlich müsste er Prayuth eine 12er Kiste Château Pétrus schenken."

"Wann auch immer die nächsten Wahlen stattfinden, Thaksins Name wird der sein, mit dem im Norden und Nordosten Thailand Stimmen zu gewinnen sind."

Nur wenn es der Junta gelingen würde, die ökonomischen Probleme der Landbevölkerung zu lösen, hätten sie eine Chance. Wie auch immer, Chalerm ist überzeugt, dass nur 2 Dinge die Pheu Thai vom Sieg abhalten kann: Thaksin stirbt oder zieht sich aus der Politik zurück. 

"Ansonsten wird Pheu Thai jede Wahl gewinnen". 

Er erwähnte die Möglichkeit, dass Prayuth dem Wunsch der Gegner nachkommen könnte und eine Anklage gegen das Thaksin Lager erhebt.

"Aber Prayuth ist nicht so dumm das zu tun, weil er eines Tages zurücktreten und in diesem Land weiter leben wird. Es ist nicht anzunehmen, das er die negativen Konsequenzen daraus auf sich nehmen wird."

Chalerm meinte abschliessend, die Kontroverse um die "Blanket Amnesty" habe Yingluck scheitern lassen, weil sie damit der PDRC ein echten Grund gab, ihre Regierung zu stürzen.

Die Bangkok Post schrieb einst über ihn: Chalerm Yubamrung steht stellvertretend für viele unerwünschte Eigenschaften der thailändischen Gesellschaft, aber erledigt Dinge. Ob es Dinge sind, die erwünscht sind oder nicht, ist jedoch eine Frage der Perspektive. 

Quelle: Nation

Kommentare :

  1. Chalerm hat ja seine berühmten Söhne, von denen einer sogar einen Polizisten mitten in einer Disco erschoss, das ist es was wir Westler an ihm sehr schnelle zur Kenntnis nehmen, es prägt unser Bild von Chalerm.
    Als Einflussreicher Mann, hat er seine Söhne bislang aus allen Dingen herausgehauen.

    Die Thais wissen genau um diese Affären, und gerade weil er seine Söhne wie ein Löwe dick und dünn verteidigt, mag ihn der Thai von der Strasse gerne. Man bewundert ihn als Vater.

    Die Thais denken das seine Söhne ein Saupack sind, aber das der Vater eben nicht anders kann wie seine Kinder zu beschützen, denn sie sind und bleiben nunmal seine Kinder. Sie bewundern Chalerm oft dafür, .....genau dafür ....wofür wir ihn verurteilen.

    Naja, es ist ein wenig Seifenopernmässig, aber halt Thalike.

    Politisch hat Chalerm so viele Nachteile wie Vorteile, er ist ein Dinosaurier der Thaipolitik, und eben in genau dem Umfeld auch gross geworden. ..............Wäre er das nicht, niemand würde heute einen Chalerm kennen.

    Eine seiner guten Eigenschaften ist allerdings seine "treue" zur Partei von Thaksin. Und das ist eben wiederum etwas, was die normalen Thais sehr hoch gewichten. Es gab ja Zeiten als man die Phuea-Thai auflösen wollte, und gerade damals stellte sich Chalerm demonstrativ an die Seite Thaksins, und genau das haben die Thais zur Kenntnis genommen. Ich persönlich neige dazu, diese Geste damals als ziemlich wichtig für die PT zu betrachten. Man sollte nicht vergessen, so wie Newin Chichop der Verräter welcher ja über 40 Abgeordnette "kontrollierte", .......hat auch Chalerm einen grossen Einflussbereich und ich denke die Auflösungsdiskussion wurde durch seine Geste damals massgeblich abgekühlt.

    AntwortenLöschen
  2. Chalerm ist nun, man könnte sagen, ein Thaitypischer überschwenglicher Polemiker, er liebt den grossen Auftritt ebenso .......wie er seinen Worten auch immer mal wieder Taten folgen lässt. Er scheut sich nicht tief in den Schlamassell zu stechen.

    Tja, was an Chalerm soll man nun höher gewichten, .....ich denke es war die Sache mit der Phuea-Thai, denn sie ist das entscheidende für die Zukunft Thailands.

    In der Tat, die PT dürfte die nächsten Wahlen mit Sicherheit gewinnen, das sieht Chalerm absolut richtig, aber ob sie daraus einen Gewinn wird ziehen können....? Das dürfte wohl eher der Polemik des grossen Auftritts geschuldet sein.

    Tatsache ist ja, das Prayuth den Wahltermin gerade nach hintern verschob weil er eben selber noch nicht weiss wie er die PT zwar gewinnen lassen könnte, aber verhindert das sie ihren Wahlsieg auch nutzen kann.

    Sollte dereinst der Rechtsstaat in Thailand Einzug halten, werden sich die Söhne Chalerms noch vor Gericht verantworten müssen.........................

    In der tat ist es ja so, das Prtayuth gerade den Termin für Neuwahlen nach hinten verschoben hat, und das nicht ohne Grund. Denn er weiss selber nicht wie man eine Phuea-Thai die Wahlen gewinnen lassen kann, und sie wird gewinnen, ihr aber die Ernte des Wahlsieges verwehren könnte.

    Das heisst mit anderen Worten, er kann den Wahlsieg der PT nicht verhindern, das weiss auch Prayuth, aber wie soll die neue Verfassung formuliert werden damit die PT zwar gewinnen kann, aber Prayuth und der Kronrat die vollständige Macht behalten.

    Es ist eben gar nicht so einfach für die Weltöffentlichkeit das Bild einer Demokratie zu malen, und diese Demokratie eben doch zu verhindern.

    Die Verfassung von 2007 war ja schon sehr undemokratisch und sollte den "Democrats" und der Armee die Macht sichern. Obwohl sie sehr viele einengende und die Demokratie unterminierende Dinge beinhaltete, wie Beispielsweise ein zu 50% ernannter Senat bei dem die 50% Monarchisten und Demokratieverächter waren, gelang das nicht.

    Also wir könnte die neue Verfassung aussehen....??' gibt's überhaupt wieder eine Verfassung, oder regieren sie im Intergrund einfach ohne, was in der Vergangenheit Thailands ja auch schon vorgemacht wurde......???? oder wird es das Machwerk einer offenen Diktatur werden.....????

    Nicht zu vergessen, Mac-Gregor Marshall hat ja einen sehr überzeugenden Artikel verfasst, in dem beschreibt er die ganzen Zustände von heute als den versuch die Nachfolgeregelung so zu gestallten ....das die Kontrolle der Armee darüber hinaus erhalten werden kann.

    Wenn wir uns ansehen wie die vermögen der Generäle in Thailand aussehen, und es dort einige gibt die über 400 Millionen Baht besitzen, wo sie gemäss Berechnungen mit dem Gehalt aus ihrer Offizierslaufbahn auf maximal 14 Millionen Baht kommen könnten, so weiss man das dies absolut richtig ist.

    Es wird womöglich keine Wahlen mehr geben bis die Nachfolge geregelt ist.

    Ich weiss nun nicht wie viel es in diesem Blog verträgt, den das Thema Monarchie ist ja ziemlich brenzlig, darum lasse ich das Thema nun ruhen.

    AntwortenLöschen