Freitag, 17. Oktober 2014

Niedriges Einkommen, Kredithaien ausgeliefert - Schuldenerlass keine Lösung

Keine Kommentare :
Kasikorn Bank SME Loan
Kredite von Banken gibt's nicht so einfach, wie's aussieht.
Die hohe Verschuldung von Privathaushalten durch Finanzierungen von Kredithaien wird nicht alleine durch Entschuldung gelöst. Die Wurzel des Problems muss angepackt werden, die niedrigen Einkommen und dadurch kein Zugang zu anderen Finanzquellen, sagte er Gouverneur der Bank of Thailand.

Diese Woche hatte sich eine Frau selbst angezündet, da sie ihre Schulden nicht zurückzahlen konnte und der Kredithai das als Sicherheit gegebene Stück Land für sich beanspruchte. Ihre Lebensgrundlage war zerstört und Hilfe von Staat nicht so schnell und ohne weiteres zu erwarten.

Massnahmen wie niedrige Zinsen und Mikrokredite helfen Kreditnehmern kurzfristig, ihren Verpflichtungen nachzukommen. 


Allerdings werden dadurch die Kernprobleme wie Schaffung von Arbeitsplätzen, gerechtere Verteilung von Reichtum und das Wissen, wie man mit Geld umgeht nicht gelöst, meinte der Gouverneur weiter.

Für 41 Prozent der 2.7 Mio. KMUs, kleinen und mittleren Unternehmen, und 40 Prozent der Haushalte mit niedrigem Einkommen ist in Thailand der Zugang zu vernünftiger Finanzierung unmöglich.

Der Geschäftsführer der Kasikorn Research erläuterte, seit der Finanzkrise 1997 habe es Verbesserungen gegeben, Regulierungen bei kommerziellen Banken wären angepasst worden. 

Trotzdem bestünde ein grosser Bedarf, Menschen mit geringem Einkommen weg von informellen zu formellen Krediten zu ermutigen. Die Banken müssten ihre Dienstleistungen und Kreditkonditionen besser an diese Art von Kunden anpassen.

Zinsen sind kein Hindernis für den Zugang zu Finanzierungen. Stolpersteine sind Mangel an Informationen über dieses Kundensegment, höhere Kosten und fehlendes Know-How, Mikrokredite zu vergeben.  

Falsch ermutigt

Gouverneur Prasarn erwähnte hinsichtlich Unterstützung durch die Regierung, dass die Politik der vormaligen populistischen Regierung die Preise von Landwirtschaftsprodukten verzerrt und zu Unrecht gestützt habe. Einhergehend sei eine enorme Anzahl Menschen, rund 700'000 im 2013, in den Agrarsektor gelockt und damit in grösste finanzielle Probleme gestürzt worden.


Die derzeitige Regierung unterstütze kurzfristig mit Direktzahlungen - Reis- und Kautschukbauern sollen je 1'000 Baht pro Rai Soforthilfe erhalten - aber man könne nicht lebenslang Schmerzmittel verabreichen.

Die gegenwärtige Verschuldung der Privathaushalte beträgt 83 Prozent des Bruttoinlandproduktes. Die Ausweitung der Verschuldung begann sich Mitte des vergangenen Jahres zu verlangsamen. 

Allerdings habe die konjunkturelle Abschwächung seit Beginn des Jahres das nicht unmittelbar erkennen lassen. Man meinte erst, sie hätte sich erhöht, erklärte der Leiter von Kasikorn Resarch. Er denkt, dass die Verschuldung der Haushalte sich auf 86-87 Prozent erhöht, falls das BIP 2015 wie prognostiziert 4.8 Prozent wächst.

Das wäre nicht beängstigend, da weiter unter der Gefahrenzone von 100 Prozent. In Malaysia betrage sie 86, in Südkorea 90 Prozent, meinte er abschliessend.

Der Ansatz mit Vermitteln von Wissen, wie man mit Geld umgeht hat durchaus was an sich. Kostengünstig, hilfreich und nimmt niemandem was weg.

Quelle: Nation

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen