Mittwoch, 17. September 2014

Nur 7% tragen Helm - nun soll Thailands Jugend zu Helmträgern gemacht werden

Keine Kommentare :
Helmtragen Pflicht in Thailand
Helmgebiet Thailand: Bisher ohne Wirkung. 
Nur 7% von 18 Millionen Jugendlichen in Thailand tragen beim Motorradfahren einen Helm. Die Asia Injury Preventation Fundation, AIP, plant mit einer Kampagne, die Anzahl Helmträger in den nächsten 3 Jahren um 60% zu erhöhen.

Seit 1979 ist im Verkehrsgesetz festgehalten, dass sowohl für Fahrer als auch Beifahrer Helmpflicht besteht. Und Dörfer und Städte im Land des Lächelns mit Schildern bepflastert sind, die auf die Pflicht hinweisen.

Die erschreckende Zahl von nur 7% wurde von der Landesdirektorin der AIP bei der Vorstellung des Projektes, welches in Zusammenarbeit mit Save the Children entstand, im Central World genannt.

82% aller tödlichen Verkehrsunfälle stehen in Thailand im Zusammenhang mit Motorrädern. Unzureichende Verkehrserfahrung und hohes Risiko-Verhalten, wie überhöhte Geschwindigkeit oder kein Helm, erhöhen die durch andere Verkehrsteilnehmer wie Autos und Trucks in oft hoher Geschwindigkeit die bereits gefährliche Situation.

"The 7% Project - Why Thai children wear no helmets riding on motorcycle pillions". In ihrer Ansprache zielte sie darauf ab, Bewusstsein und Gründe für die Helmpflicht bei den Jugendlichen - wohl auch den nicht mehr so Jugendlichen - zu wecken.

In 10 Provinzen des Landes wurde bereits gestartet. Zunächst in Schulen und bei Familien. Der Schulweg ist auf dem Land die Hauptreiseroute der Kinder und Jugendlichen.

Sie erwähnte, dass alle Kampagnen der letzten 20 Jahre ihr Ziel verfehlt hätten und zitierte weiter, dass es in Vietnam sozusagen über Nacht gelungen sei, die Millionen Nicht-Helm-Träger zu pflichtbewussten Trägern zu machen. Andere Mentalität?

Gemäss dem bestehenden Verkehrsgesetz wird das Nicht-Tragen mit 1'000 Baht Strafgeld gebüsst. 

Eine Umfrage der Kontrollstelle für Verkehrssicherheit zeigt, dass 55% nicht wissen, dass es die Helmpflicht überhaupt gibt. 64% fahren ohne Helm, weil die Strecke nur kurz ist, 37% weil sie nicht auf Hauptstrassen fahren. 28% meinten, dass sie stets in Eile wären, für 21% ist das Tragen unbequem und 13% fürchten um ihre Frisur. 

Auch ich war mir nicht bewusst, dass die Strafe 1'000 Baht beträgt. Dachte, die beträgt 200 Baht und die Helmpflicht nur für Fahrer, nicht für den Sozius gelte.

Aber siehe da, neulich beim Besuch eines Freundes in Pattaya hielt uns ein Polizist an. Beifahrer, also ich, kein Helm, macht 200 Baht. Er stellte gleich ein Papier aus, nahm meinem Freund den Führerschein ab und schickte ihn auf die Polizeiwache zur Begleichung der Schuld. 

Ein halbe Stunde später kam er zurück, hatte 400 Baht bezahlt. Korruption? Nein, ihm wurden auf die 200 gleich nochmal 200 draufgebuttert für Fahren ohne Fahrzeugpapiere. 

Die hatte er wohl dabei, es hatte ihn nur niemand danach gefragt. Und die Bussenverfügung war in Thai ausgestellt.

Quelle: PBS

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen