Donnerstag, 25. September 2014

Fake iPhone 6 und Bentley Continental GT - der Zoll in Thailand schnappt zu

Keine Kommentare :
Teure Karosse: verzollt 25 Mio. Baht wert. 
Der Zoll hat gefälschte iPhone 6 und andere verbotene Güter, dazu einige Luxus Karossen zur Vermeidung der Import Taxen im Gesamtwert von 103 Mio. Baht beschlagnahmt.

Dabei waren unter anderem ein Bentley Continental GT im Wert vor Steuern von 7 Mio. und 11 BMW Motorräder zu 6 Mio. Baht. 

Die Zollstation Nakhon Phanom hatte 3 verdächtige Lastwagen mit Route in ein Industriegebiet in Chon Buri gemeldet. Die Fahrer änderten auf dem Weg ihre Route und wollten die Ware in Bangkoks Stadtteil Taling Chan entladen.

Die sie verfolgenden Beamten liessen sich die Gelegenheit nicht entgehen und beschlagnahmten die Güter. Deklariert waren sie als Damenbekleidung.

Angesprochen auf den früheren Fall mit 500 verschwundenen Autos, meinte der Sprecher des Zolls, dass von 300 immer noch jede Spur fehlt, aber wenigstens 48 wohl bald sichergestellt werden könnten.

Er fügte hinzu, dass die Umstände des Verschwindens noch untersucht würden, räumte aber ein, dass wohl einige Zollbeamte in die Angelegenheit involviert seien. Rund 200 Unternehmen importieren im Ausland produzierte Autos nach Thailand.

Noch einmal erwähnte er, dass die Importeure mit gutem Grund und gegen Kaution einen Wagen aus der Quarantäne vor Festlegung der Steuern holen können. Allerdings sei die Methode ein Schlupfloch und die Autos verschwänden immer wieder auf Nimmer-Wiedersehen.

Wer ein unversteuertes Auto einschmuggelt oder kauft, wird in Thailand gesetzlich verfolgt, die Karosse selbst beschlagnahmt und später in einer Auktion verkauft.

Quelle: Nation

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen